Stell dir vor …..

….du müsstest dich mal nicht dafür rechtfertigen das du selbstbestimmt eine Entscheidung getroffen hast, die dein Leben verbessert hat.


Ein strahlender sonniger Tag irgendwo in „good old Germany“. Du suchst dir eine Parkbank, lässt dich gepflegt fallen und streckst die Beine aus. Dein Hund hat gerade sowieso und immer was anderes zu tun. Im Radius von 10 m sucht er die Liebe seines Lebens, zumindest für die nächsten paar Minuten. Also rasch die Dampfe aus der Jeans gefummelt, heute mal nix unauffälliges eher Marke „zöllig“ Rohr mit wunderschön verschnörkeltem Verdampfer       ( gefühltes Fassungsvermögen 20 ml / sorgt in der Jeans schon mal für Irritationen oder anerkennende Blicke). Und schon weht die erste Dampfwolke gen Himmel und lässt dich mit verklärtem Blick zurück. So schön kann ein freier Tag sein oder vielmehr könnte, wenn du der einzige Mensch auf diesem Planeten wärst. Am Ende des Weges taucht eine Mutter mit Kind auf und bewegt sich stetig auf dich zu. Rasch die Leine eingeholt, was dein Kompagnon mit leichtem Widerstand („nun komm endlich“….“hör auf zu ziehen“) geschehen lässt.




Leider bleibt dir beim Leine einholen nicht erspart wie Mutti ihrem Sohnemann ( vll. 6 Jahre alt) die Welt erklärt. Aufschlussreiche Wortfetzen dringen ungefragt in deinen Gehörgang.
"Schau mal was der Onkel da macht ist gaaaaaanz giftig …“
Du überlegst kurzfristig ob eventuell ein Verwandschaftsverhältnis bestehen könnte…. Verwirfst es aber gleich wieder. Dann Zitate von einer Zigarettenschachtel:
„Rauchen gefährdet die Gesundheit und macht Krebs Max-Phillip-Klaus-Benjamin!!“ Der kleine erntet Symphatiepunkte als er fragt „Mutti? Wie machen Zigaretten Krebse?“
Mutti ist kurzfristig überfordert und nutzt den Weg durch eine leider zeitlich nicht genau berechnete Dampfwolke um sich theatralisch an die Nase zu fassen und mit der anderen Hand vor Ihrem Gesicht rumzuwedeln als gelte es einen ganzen Schwarm afrikanischer Killerbienen vom holden Antlitz zu vertreiben.
„Und das stinkt – Max-Phillip-Klaus-Benjamin“ Sohnemann: „Ich riech nix!“
Das schlägt dem Fass den Boden aus. Man muss sich anderweitig Luft machen. „Hören Sie mal, muß das sein, können Sie nicht woanders rauchen. Das ist doch eh verboten und wenn nicht dann müsste es das sein!“
Junge Frau ich rauche nicht und es ist auch nicht verboten.“
Im Brustton tiefster Überzeugung wird dir entgegen geworfen das das wohl noch zu prüfen sei und im übrigen rauche man doch, schließlich qualmt es ja . Man habe schon so einiges gehört über die noch viel schädlicheren E-Zigaretten und deshalb kann man ihr auch nix vormachen , sie kenne sich aus…. Aber zum Glück werden die ja sowieso verboten und das sei auch besser so. Dabei bemerkt Mutti gar nicht wie sich ihr Sohnemann erstmal an den Hund ranmacht und ihn erst schüchtern dann mit viel Freude krault und dabei neugierig auf den Gegenstand der Diskussion starrt. Dann fragt er den „Onkel“ ganz unbefangen: „Was´n das?“
Leider kannst du dem Kurzen das nicht erklären weil Mutti ihn kurzentschlossen und unter Aufbietung aller Kräfte wegzerrt, nicht ohne dem vierbeinigen Kompagnon noch irgendwelche Krankheiten zu unterstellen, die ein Kraulen gefährlicher machen als der direkte Kontakt mit einem Stamm Ebola-Viren.
Ein Hoch auf´s deutsche „Bildungsbürgertum“. Obwohl was kann Mutti dafür wenn sie den ganzen Tag mit solchen Unwahrheiten berieselt wird. Schön verpackt zwischen Reallity-TV und Gerichts-Shows.
Also eher ein Hoch auf unsere Journalisten die das System des Copy-Paste in Perfektion vervollkommnet haben. Ein Trottel schreibt vor – 1000 Trottel schreiben ab…….
Als Bildungsbürger fällt einem da doch gleich Heine ein, oder?? Du weißt schon „Denk ich an …..“

So tatsächlich passiert- man mag es nicht glauben. Ist aber so.

Bis die Tage 🙂 .

Kommentare