Test des Wismec Sinuous SW Elabo SW Kit




Seit langem mal wieder ein Tube-Mod. Nicht weil ich Tubes nicht mag sondern weil es kaum noch ansprechende Modelle gibt. Irgendwann haben die Boxen schleichend die Position des "Klassenersten" eingenommen. Unvergessen dazu Philgoods Video/Song "Little Boxes"



Aber genug der Nostalgie und erstmal zum technischen Kram.




Technische Daten Sinuous SW Mod:
Maße: 28 x 131mm
festverbauter 3000mAh Akku
max. Ausgangsleistung: 50W
max. Ladespannung: 1A
Anschluss: gefederter 510er aus Edelstahl


Technische Daten Elabo SW Tank:
Durchmesser: 28mm
Tankvolumen: wahlweise 2ml oder 4ml
Anschluss: 510er
Befüllung; Topfilling-System

Lieferumfang:
1x Sinuous SW Akku
1x Elabo SW Tank
1x Ersatzglas 4ml (Glas)
3x Dichtungsringe
2x WS01 Triple 0,2 Ohm Coil
2x Bedienungsanleitung
1x Garantiekarte

Beim auspacken ein Aha-Erlebnis, da fühlt man sich so ein (ganz) wenig an Innokins beste Zeiten erinnert. Dasselbe beim in die Hand nehmen, sehr wertig verarbeitet und ein ordentliches Gewicht. Ich hab mir die Gold-Schwarze Variante ausgesucht. Die äussere Metallhülse ist austauschbar so das man nicht unbedingt einen kompletten Akkuträger erwerben muss wenn einem die Farbkombi mal nicht mehr zusagt. Die Hülsen kommen noch einzeln in den Handel und werden mit nur einer Schraube (Torx) getauscht. Gute Idee find ich.

Bild: Wismec

Der mitgelieferte Ersatz- bzw. eher Austauschtank erhöht das Volumen des Elabo SW Verdampfers von 2 auf 4 ml, also gleich austauschen. Denn 2 ml sind bei den 0,2 Ohmigen Triple Coils eher ein Tropfen auf den heißen Stein. Ihr wärt nur noch am nachfüllen, welches übrigens ganz simpel funktioniert: Drip-Tip ein Stück rausziehen (dient als Arretierung) hochklappen und es kommen zwei genügend große Nachfüllöffnungen zum Vorschein
( wie immer nicht das große in der Mitte nehmen ^^).

Bild: Wismec


Die Sichheitsvorkehrungen sind die typischen (Überladungsschutz, Schutz gegen Kurzschluss ect.) ebenso die 5-Klick An- und Abschaltung. Die verbaute LED die signalisieren soll wann gefeuert wird und wie der Ladezustand des Akkus (stetig an - voll / langsam - halbvoll / hektisches Diskolicht - "nu wirds aber Zeit...) ist so schwach auf der Brust das  kaum etwas zu sehen ist. Kleiner Tip auf den USB-Ladeanschluss schauen da scheint es heller durch als am Feuertaster.

Geschmacks- und Dampfentwicklung sind phänomenal.
Das Gerät wird vielfach als Einsteigergerät beworben. Das ist es definitiv nicht. Es eignet sich ausschließlich fürs DL ( Direct Lung) dampfen was den Gewohnheiten eines Rauchers ( bis auf Ausnahmen im asiatischen Raum) nicht entspricht. Und auch wenn dem Markt das Gegenteil Mantra-artig eingetrichtert wird, die Erfahrung zeigt das DL-Geräte von Umsteigern/Einsteigern größtenteils nicht akzeptiert werden. Natürlich gibt es Ausnahmen aber die gibt es ja überall....

Als Fazit bleibt zu sagen ein tolles  Gerät für den Dampfer der DL bevorzugt, aber nix für den Umsteiger.
Trotzdem Daumen hoch.
Bis die Tage.

Kommentare

  1. Hey :-) Dankeschön für den Bericht. Ich habe mir vor knapp einem Monat dieses Modell gekauft (Umsteiger) und für die erste E-Zigarette ist es in Ordnung, man brauch nur Übung. Allerdings läuft das Liquid manchmal aus... Leider weiß ich nicht wie die Dichtungsringe verbaut werden und finde nix auf der Anleitung... Wissen Sie das zufällig?
    LG Bisley

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dazu müsste man jetzt genau wissen an welcher stelle das Liquid ausläuft. Im Bereich der Air Flow oder dichtet die Top Cap nicht richtig ?

      Löschen
  2. Air Flow läuft ein wenig aus un auch noch weiter unten an dem kupferfarbenen streifen :-(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry mich hat die Grippewelle auch voll erwischt :-( . Also im Prinzip Air Flow und Tankansatz an den Mod. Nach unten ist er ja von Haus aus dicht also das an den kupferfarbenen Streifen kann auch nur aus der Air Flow kommen. Da muss ich raten ich würde auf eine falsche Zugtechnik tippen so das ne Menge Kondensat wieder zurückläuft und an der Air Flow austritt. Wirksames Mittel dagegen den Feuertaster loslassen und noch ne Sekunde weiterziehen. Das hilft meist schon. Ich mach das vollkommen automatisch selbst wenn es nicht nötig ist.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen